Mariekes Welt und Andrés Weisheit – 16

Ich habe letzten Monat 5 Kilo verloren
und diesen Monat habe ich sie wiedergefunden.

Dazu fällt mir noch ein:
„Ich bin zu klein für mein Gewicht“.

Schlagwörter:

20 Antworten to “Mariekes Welt und Andrés Weisheit – 16”

  1. werner Says:

    Mit welcher Diät das so gut klappt, 5 kg zu verlieren, wüsst ich auch gerne.
    Um die 5 kg wieder zu finden hilft aber bestimmt die Keksdiät –
    erst recht, wenn es die mit der druntergelegten Schokolade sind.
    🙂
    keksige Diätgrüße

    Werner

  2. Erika Says:

    schön, wenn Verlorengegangenes wiedergefunden wird,
    ob es der 5 kg Gewichtsstein einer Waage ist
    oder der Autoschlüssel
    oder die Kekse
    oder die Diät
    oder das Innere Kind
    oder die Sonnenstrahlen…..
    und noch viel mehr
    phantasievolle wiedergefundene Gedanken
    Erika 😀

  3. Hausfrau Hanna Says:

    Bei mir geht das ganz einfach, lieber theomix:
    Bei der Grösse runde ich immer etwas auf – dafür beim Gewicht leicht ab. Und dann stimmt es auch wieder 🙂

  4. werner Says:

    Ich versuchs mal damit:

    Vielleicht ist das ja die richtige Diät.

  5. theomix Says:

    @werner:
    Muss ein niederländisches Rezept sein. So, jetzt fange ich die Keksdiät an und genieße die Aussicht auf die Früchtchen 😉 Mümmelnde Grüße, Jörg

    @Erika:
    Ich glaube aber, dass sich ein Autoschlüssel leichter finden lässt als 5 kg verlorener Eigenspeck… Mit einem Gruß als Finderlohn: Jörg

    @Hausfrau Hanna:
    Ein sehr guter vorschlag. Bisher habe ich immer gesagt, mir wwären die Kleider im Schrank eingelaufen…

  6. werner Says:

    @ joerg

    Wo willst du den Autoschllüssel finden?
    in der Keichestr.?
    Die ist soweit ich weiß in Gera. Aber wie soll Erikas Autoschlüssel denn da hin gekommen sein?

    verschlüsselte Grüße

    Werner

  7. elisabeth Says:

    Lieber Jörg,
    und Tommis Mutter sagt immer:

    Mia san net blad
    mia san untagroß.

    Muss ich das übersetzen?
    Liebe Grüße
    elisabeth

  8. freidenkerin Says:

    Hmmm, das mit den eingelaufenen Kleidern ist net schlecht. Ich sag als Ausrede immer, wenn ich mich mal wieder in eine Hose, ein Kleid oder Oberteil schier zwängen muß, daß das die fiesen kleinen Viecher namens Kalorien sind, die sich nachts in die Schränke schleichen und die Klamotten ganz hinterhältig enger nähen. 😉
    Ich bin zu klein für mein Gewicht, ist mein „Mantra“ schon seit etlichen Monaten. Daher habe ich meiner Waage auch einen deftigen Fußtritt versetzt, damit sie mitten unters Bett rutscht, dorthin, wo ich nur mehr mit akrobatischen Verrenkungen gelangen könnte.
    Nur leider, leider mußte ich mich heute beim Besuch meiner Hausärztin wegen einer sehr hartnäckigen Sommergrippe auf die dortige Waage stellen. Grrrmpfff! 😦
    Liebe Grüße, wünsche dir eine schöne Woche ohne Gewichtsprobleme! 😉

  9. theomix Says:

    @werner:
    Habe ich deine Botschaft wieder doppelt verschlüsselt.

    @elisabeth:
    Liebe elisabeth, ich versteh’s. Ich fand einen ähnlichen Spruch:
    Ich bin nicht dumm. Ich habe nur Pech beim Denken.
    Herzlich grüßt: Jörg

    @freidenkerin:
    Ich habe keine Problem mit meinem Gewicht, und mein Gewicht nicht mit mir, da ich es täglich gut füttere.

  10. freidenkerin Says:

    *Hihihi* 😀 Der Spruch ist obercool, den merk‘ ich mir gerne! 😀

  11. theomix Says:

    Ja, über die Jahrzehnte sammeln sich Pfunde und Trostsprüchlein gleichermaßen…

  12. werner Says:

    tja Theo, und jetzt liegt da ein Schlüssel rum und nienmand außer uns beiden weiß, was man damit aufschließen könnte.

    Genial!

    geheime Grüße

    Werner

  13. onebbo Says:

    @freidenkerin:
    Das hätte mir aber die Ärztin erstmal erklären müssen, warum ich wegen einer SOMMERGRIPPE auf die Waage soll. Da besteht kein Zusammenhang. Sowas machen Ärzte und Ärztinnen gerne, um ihre Patienten erst einmal in eine schuldbewusste Position zu schubsen.

  14. freidenkerin Says:

    @onebbo: Das war ganz einfach ein Bestandteil des einmal im Jahr stattfindenden Gesundheitschecks. Ich mache beim sogenannten „Hausarzt-Modell“ der AOK mit, und da darf man dieses Procedere alle zwölf Monate über sich ergehen lassen. Sobald ich wieder fit bin, kommen dann noch ein normales und ein Belastungs-EKG dazu. Da ich mich normalerweise freiwillig überhaupt nicht in einer Arztpraxis blicken lasse, hat meine Hausärztin wohl die Gelegenheit am Schopf ergriffen und die Blutuntersuchung, das Blutdruck- und Gewichtsmessen angeordnet. 😉

  15. Erika Says:

    @werner und Jörg:
    ich habe das Schlüsselerlebnis durchschaut…..
    sehr schön 🙂
    Gruß Erika 😀

  16. onebbo Says:

    @freidenkern:
    Ich dachte mir schon, dass du sie entschuldigen wirst 🙂

  17. Erika Says:

    was ist das für ein böser Wicht
    der Ge – Wicht
    der will immer mehr:
    gebt´s nur her
    es setzt ihm ganz schön zu
    und uns quält er im Nu

  18. theomix Says:

    @werner:
    Ein gefundenes Fressen für Schlüsselsammler, da bekommt sogar die Erika wie eine Elster Appetit auf blinkende Schlüssel.

    @Erka:
    Ja, wie schenken wir ihm ein h, dass er ein Geh-Wicht wird?

  19. Wortman Says:

    Nach verlorenen Kilos sollte man nicht suchen, sondern sie dort liegen lassen, wo man sie hingepackt hatte 😉

  20. Elisabeth Says:

    Lieber Jörg,
    das ist supernett! *lach* Es ist wohl nicht bei allem Verlorenen gut und von Vorteil, es wiederzufinden… 😉
    Liebste Abendgrüße von Elisabeth

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: