Umgang mit Texten

Der Kommentar von hardi erinnert daran: es gibt nicht nur den Zitateschmied, sondern auch den Plagiator.

Er bedient sich bei anderen,  verschweigt das aber, veröffentlicht mit eigenem Namen, und macht sich davon, geschmückt mit fremden Federn.

Ich würde ja gerne eine Plagiatoren-Ecke auf diesem Blog einrichten, aber das geht leider nicht. Denn die Kunst des Plagiators ist das Verbergen. Was nutzt es, „John Maynard“ abzukupfern, ein, zwei Wörter zu ändern und das Ganze in neue Rechtschreibung zu setzen? Die neue Ballade „Jo Müller“ würde entweder sofort erkannt, oder, falls nicht, würde niemand die Pointe bemerken.

Nein, nein, ich werde weiter der Ziatetschmiede  treu bleiben. Aber wegen Advent und Weihnachten ruhen Esse und Amboss.

Du kannst nicht alles, vor allem nicht zur selben Zeit. (Henry Ford)

Womit wieder eine kleine Kostbarkeit die  Schmiede verlässt.

Schlagwörter: ,

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: