Schönes über die Stille

Im Bibelkreis sagte eine Teilnehmerin:
„In der Stille legt Gott seinen Anker an.“

Dieser Gedanke ist schön, baut auf, und schon das Nachsinnen holt die Stille ins Haus.
Das Vorbild stammt aus einem Lied von Rudolf Kögel (den muss man nicht kennen):

„nur an einer stillen Stelle / legt Gott seinen Anker an.“

Futter für den Kopf:
http://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_K%C3%B6gel

Schlagwörter:

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: