Posts Tagged ‘Musik’

Plätschern im Sommer

21. 7. 2014

Der Sommer ist da. Holt nach, was im Juni gefehlt hat. Ich jammere nicht, auch wenn mich die große Hitze anstrengt.

Da braucht es beruhigende Musik. Heute etwas, was schön daherplätschert und uns die Arbeit der Musiker genießen lässt: Luiz Eça & Orquesta Da Cordas, Consolaçao 

Consolaçao - Trost. Wer ihn braucht, nehme ihn. Allen anderen wünsche ich ein gutes Plätschern und Fließen durch die Termine dieser Arbeitswoche!

Schwung hält jung

14. 7. 2014

Die Musik von Eilen Jewell gefällt mir, ich hatte schon mal auf Stücke von ihr hingewiesen. Ihre Facebookseite habe ich abonniert. Dort kam ein Link auf dieses Musikvideo – es begeistert mich.

Mavis Staples – der Name sagte mir nichts. Ihre Leistung hat überzeugt, sie hat Preise bekommen. Und nun, mit über 70, dieses Stück. Klasse. Ihre Musik hält sie frisch und jung.

Das wünsche ich auch eurer Arbeitswoche: dass ihr frisch bleibt! Kommt gut durch die nächsten Tage!

Wegen Rückstau ein paar Beiträge mehr diese Woche, fast wie in alten Zeiten…

Ohrwurm für die Antriebsachse

30. 6. 2014

Das Teil rockt. Und hat Ohrwurmtendenz.
(Ich fand es auf dem Facebookkonto von S. Danke dafür!)

Selten finde ich ein Cover besser als das Original, hier ist das so. So viel Pling plong war vor dreißig Jahren schick, heute denkt man da an einen nervigen Klingelton.

Möge alles gut bei euch laufen – und nicht durchdrehen! ;-) In diesem Sinne eine gute Arbeitswoche!

Auf der Suche

23. 6. 2014

Manchmal möchte ich geborgen sein, Schutz finden, mich verstecken. So etwas besingt Kiesza in “Hideaway”.

Für mich übrigens der “Song des Jahres”.  Der Gedanke kam mir, als ich den Song bei einer Autofahrt hörte. Er hat so was, was es noch nicht (oder lange nicht mehr) gab.

Kommt gut durch die neue Arbeitswoche – und bleibt wach für die erwachsenen Gefühle, auch die braucht es!

 

Einflugschneise

16. 6. 2014

Wenn ich unterwegs bin, wünsche ich mir aus dem Autoradio Melodien, die gut ins Ohr gehen. Wie die hier:

Und Unendlichkeit – Musik kann sie vermitteln. In manchen Momenten ist es eher Bach oder Heinrich Schütz. Beim Autofahren – siehe oben.

“Infinity”:  Transzendenzerfahrung nennt man das dann distanziert – und wenn die Gnade das Herz überflutet, kannst du es auch Gottes Liebe nennen. Nicht immer und überall ist das zu spüren. Selten beim Autofahren.

Egal wie, kommt gut durch. Mit Sehnsucht und Verantwortung…

Grenzen erkennen und wegfühlen

26. 5. 2014

Das war ein Knaller, der rhythmusbetont aus dem Radio flog. Damals waren fernsehlose Zeiten im Hause Theomix, die Geräusche waren wichtiger als die Ansichten.

Jetzt wiedergehört. Keine anspruchsvolle Melodei, aber es passt: Manchmal fühlt man sich, als ob es keine Grenze gäbe, als gehörte dir die Welt. Heißa, was ein paar Tage Sonnenschein ausmachen…

Der Kopf weiß, wie wichtig es ist, Grenzen zu erkennen. Das Herz muss sie nicht immer fühlen – sonst gäbe es auch keine Begeisterung.

Ich wünsche euch eine Woche, in der ihr eure Grenzen erkennt und das Herz wenigstens ein Mal begeistert ist! ;)

Kopieren ist auch eine Kunst

19. 5. 2014

Schon vor 21 Jahren: Selfies und Herren mit Damenbart. Wer hätte das gedacht?
Alles mehr oder weniger hübsch verpackt in der “Hymne der Originalität”:

Urheberrecht können ist eine Kunst, die nicht viele beherrschen. Und einfach kopieren und Quellen nicht angeben – bewahrt heute auch nicht mehr davor, als Plagiator erwischt zu werden.

Liebe Leute, haltet die Augen auf in der neuen Arbeitswoche, schaut lieber zwei Mal hin und kommt gut durch; ich wünsche euch viele neue Ideen – oder alte gut umgesetzt!

Et es, wie et es

12. 5. 2014

sagt der Kölner und ist ganz nah beim Prediger/ Kohelet.

“So pries ich die Freude, denn es gibt für den Menschen nichts Besseres unter der Sonne, als zu essen und zu trinken und sich zu freuen.
und dies wird ihn begleiten bei seiner Mühe, die Tage seines Lebens hindurch, die Gott ihm unter der Sonne gegeben hat.
Als ich mein Herz darauf richtete, Weisheit zu verstehen und das Treiben auf der Erde zu besehen – Tag und Nacht gönnt man seinen Augen keinen Schlaf -,
da sah ich an allem das Werk Gottes. Der Mensch kann nicht ergründen, was unter der Sonne geschieht, wie sehr er sich auch abmüht, es zu erkennen, er findet es doch nicht heraus. Und wenn auch der Weise behauptet, es zu verstehen, so kann er es doch nicht begreifen. “
Prediger 3, 15 – 17

Profan besingt das Mateo so:

Die Arbeitswoche ist da – isso. Kommt gut durch, auch ohne 24 Stunden Solarium! Wenn inwendig die sonne lacht, ist die von außen eine lockere Zugabe…

Glücksgefühle

5. 5. 2014

Sich auch mal Glücksgefühlen aussetzen – das darf  sein.

Wieder FM Laeti. Hätte auch von den Noisettes sein können. Ist es aber nicht.

Sind Glücksgefühle Willenssache? Viel liegt an meiner Deutung, an meiner Sicht. Stelle ich mich dem gefühlten Glück selbst in den Weg?
Heute darf alles, was diese Frage bejahen will, vorübergehend von der Bahnsteigkante zurücktreten. Das Glück wird beizeiten einsteigen, da bin ich mir sicher.

Viele glückliche Zeiten in dieser Arbeitswoche!

Niemals vergessen

28. 4. 2014

Manches sollte man niemals vergessen. Öffentliche Worte erinnern dann oft an schreckliche Geschehnisse. Auch im Alltagsleben sagt manch einer das. Was Shingai Shoniwa, die Sängerin der Noisettes, nicht vergessen möchte, besingt sie hier im Song von 2009 “Never Forget You“.

Was in den nächsten Tagen nicht vergessen werden soll? Lassen wir uns nicht ablenken und bleiben am Ball…

Ich wünsche euch eine unvergessliche Arbeitswoche – im guten Sinne!

Noch ein Hinweis: Der nächste regelmäßige Beitrag erscheint künftig mittwochs statt dienstags. Auch hier können Ausnahmen die Regel bestätigen. Wir lesen uns!

Nachsinnen…

14. 4. 2014

Musik zum Nachsinnen und Gedankenwandern.

Kommt gut durch die (Arbeits-)Tage der Karwoche!

 

Eine Überraschung

7. 4. 2014

Die sind doch die Gewinner des Vorentscheids für den so genannten ESC. Da dann aber mit dem Schrammel-Pop-Song “Is it right”.

Was die Musikerinnen des Trios ELAIZA können, zeigen sie in ihren Liveaufnahmen zur CD, und da vor allem, finde ich, mit “Without”. Hier wird das Zusammenspiel aus Glockenspiel, Akkordeon und Cello zu einer überraschenden Mischung mit dieser Stimme…

Herzschmerz geht immer gut, und in 3:00 blickt die Kamera auf Frau Grünwalds Schuhe. Einzigartig!

Lasst euch überraschen in dieser Arbeitswoche, und erhaltet euch die Sehnsucht!

 

Hin und weg darum zurück

24. 3. 2014

Hin und weg

bin ich von FM Laeti. Beiläufig im Radio gehört, habe ich auf der Playlist nachgeschaut und auch andere Stücke gefielen mir.

FM Laeti, Sängerin mit “bewegtem Leben”, singt hier von Träumen. Es ist nicht gut, sich in ihnen zu verlieren,

darum zurück

in die Pflichten der Arbeitswoche. Bewegt von wunderbarer Musik!

Ei, Ei, Eierkopp

17. 3. 2014

Wieder ein Tipp von “Gutes hören ist wichtig“.

Das muss damals an mir vorübergezogen sein, ohne dass ich es bemerkt habe. Die Musik empfinde ich aktuell. Und wenn man es weiß, schon auch erkennbar so alt. (Gut, das ist jetzt auch der Kommentar auf dem Blog ;) . )

Der Text hat was, so mit Biss,  das Video mit den vielen Eiern einiges an Ironie. Und weil die Band aus Belgien kommt, Brüssel rechts und links. :)

Lasst euch nicht ver-Ei-nnahmen. :D und kommt gut durch die Arbeitswoche!

Mal ausschütteln

10. 3. 2014

Mal ausschütteln ist (fast) immer gut, nach dem Aufstehen, vor einem großen Auftritt, nach einer Konfi-Freizeit, vor einer Fleißwoche.

Darum heute ein Schütteln der besonderen Art:

Eilen Jewell, Shakin’ All Over.
(Besser als das Original.)

Dann, liebe Leserinnen und Leser, ausschütteln nicht vergessen – und hinein in die Arbeitswoche!


irish theological association

Promoting and Supporting Theology in Ireland

Ben Philipps Schreibwelt

Texten, Schreiben, Veröffentlichen

Reflexion - Melanie Coupar

Rede, damit ich dich sehe! (Sokrates)

Linda

Worte. Bilder. Leben.

NixesFischnetz

Netzfundstücke und Angeschwemmtes

kaluepso

Persönliche Plattform für Bewegung und Schönes.

Lesbar und Texterei von Texthase Online

Herzlich willkommen bei Texthase Online! :)

westendstories

Die Nacht lädt zum Schreiben ein... weiblich, nordisch und immer noch auf der Suche dieses Mann-Frau-Weltfunktions-Ding zu verstehen. Anfängerin und Teilzeitlegasthenikerin. Man siehe es mir nach... Es kann nur besser werden :)

Ekklesius

Nachrichten aus dem real existierenden Protestantismus

Rogate-Kloster Sankt Michael zu Berlin

Eine Initiative für die Hauptstadt.

Bunt und farbenfroh ...

... was mir alles auf meinem Weg begegnet!

Gereimte Ungereimtheiten.

Und Bilder von Hamstern.

belysnaechte

The greatest WordPress.com site in all the land!

Werkstattschreiber's Blog

Schreiben ist DAS Leben!

Preach it, Baby!

Sie ist die Künstlerin, ich reihe nur Worte aneinander.

BlogBimmel

Aktuelles - Vordergründiges - Hintergründiges - Unergründliches - Dumm Tüch - Fotos

Franks Buchsalon

stöbern, lesen, Schnäppchen ergattern

nandalya

Thoughts of the Beast

zentao blog über zen + anderes

Alltag Buddhismus Zen Zengeschichten Menschen Fotografieren Reisen Videos

La Vénus de Bohème

CREATIVE WONDERLAND BY ESTER YOUNG

haushundhirschblog

der notizblock in schräglage

Die Chaosbude

Alles Chaos, oder was?

himmel und erde

leben und glauben mit allen möglichen facetten

Der rote Sonnenschirm

Mein Guck auf's Ammerland und den Rest der Welt

druckstelle

Blog für kleine und große Buchprojekte

Mach dein Leben bunter!

Verbuntung - Die Seite für Nach- und Vordenker

Marcus Johanus

Über das Schreiben

TBW-Pur

Das Leben ist ein Geschenk

1 BLICK AUF

Verschiedene Kunstbereiche, Vernetzung und Gemeinsamkeit!

SalvaVenia

Couldn't think of nothing to say

philori.de

Philosophische Ristretti

Mein Lesestübchen

Gedanken, in Text und Bild verpackt

Valeat

Und tu nicht mehr in Worten kramen. Goethe, Faust 1

Henningsheim

Alltägliche Begegnungen

Heartenough

Photography Creation Imagination

Clara Himmelhoch

Fast-Berlinerin plaudert über Dies und Das in "Allerleiweltsgedanken"

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 176 Followern an

%d Bloggern gefällt das: