Wir basteln einen kritischen Blogbeitrag, Teil 1

Wir nehmen
einen aktuellen Bericht
möglichst mit emotionalem Thema.

Bitte nicht überprüfen, das frisst Zeit.

Außerdem gilt der alte Grundsatz:
Was in der Zeitung steht, stimmt.

Bitte gleichberechtigt ergänzen:
Was im Fernsehen zu sehen ist, stimmt.

Und neu hinzu kommt jetzt:
youtube-Filme sind manchmal schlecht gemacht,
aber  i m m e r  ehrlich. 

Wir verlinken zum Bericht und schreiben etwas dazu. Was? Das erfahrt ihr morgen im nächsten Teil.

Über vier Jahre Bloggen, Lesen und Kommentieren: Das ist wie eine Langzeitstudie in Eigenverantwortung. Ein bisschen habe ich jetzt aufgesammelt und zu einem Fünfteiler gebündelt.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Blogs kann ich nicht ausschließen.
Sollte sich jemand getroffen fühlen: Nimm es/ nehmen Sie’s als Zerrspiegel!
Wer meint, meine Beschreibungen seien harmlos, die Wirklichkeit sei viel skurriler – ja, kann sein.

About these ads

Schlagwörter: , , ,

22 Antworten to “Wir basteln einen kritischen Blogbeitrag, Teil 1”

  1. OneBBO Says:

    Ich vermisse den Kernsatz:
    Was im Internet aufgedeckt wird, ist immer die reine Wahrheit”

    • theomix Says:

      Auch die Bösen schreiben im Netz. Das Internet kann gefährlich sein. alles andere, das wissen wir doch, ist harmlos. :twisted:

  2. Susanne Haun Says:

    Ich bin schon gespannt.
    Ich finde es auch traurig, dass viele Menschen das Lesen verlernt haben!

  3. Werner Says:

    und nicht zu vergessen:

    Kommentare, die den blogbetreiber für seine Beiträge uneingeschränkt loben sind immer willkommen.

    oder ist das erst in Folge vier oder fünf dran?

    vorlaute Grüße

    Werner

  4. skriptum/skryptoria Says:

    Seit Einführung des Like-Buttons sind Kommentare doch sowieso 1. überflüssig und 2. überbewertet. Völlig, versteht sich. Und wenn man doch kommentiert, kriegt man oft genug auf die Glocke. Ne, ne, da bleibe ich lieber nur beim “liken”; dann kann nichts schief laufen!

    Gut angefüttert, Herr Theomix! Ich bleibe dran! ;o)

  5. minibares Says:

    Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Blogs….
    Oha!
    Merke, was in der Zeitung steht, stimmt NICHT immer!
    Grins und Fernsehen, was da schon alles getürkt wurde. Ups, darf man das noch sagen oder schreiben?

  6. freiedenkerin Says:

    Da ist schon so manches Mal äußerst unkritisch, und ohne auch nur eine Sekunde nachzuprüfen, ein Hoax (wie z. B. der von den Schlüsselanhängern mit GPS, um potenziellen Einbrechern die “Arbeit”, sprich Suche nach auszuräumenden Wohnungen zu erleichtern) für bare Münze genommen und fleißig verbreitet worden…

  7. Hase Says:

    was hier auf dem Blog steht , stimmt doch EIGENTLICH immer…….
    in vier Jahren hat sich einiges verändert
    aber nicht zum Nachteil
    ich bin gespannt, was noch kommt ……………

Eine Meinung dazu? Hier ist Platz.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 182 Followern an

%d Bloggern gefällt das: